29. TERRA WORTMANN OPEN  11. – 19. Juni 2022

TICKET CENTER 05201 81 80
Montag, Mittwoch bis Freitag 12-16 Uhr
(im Sportpark, Gausekampweg 2, Halle/Westf.)

Jordan Thompson noch eine Nummer zu groß für Daniel Altmaier

Der australische Rasenspezialist setzt sich mit 6:2, 7:6(4) durch.

Was hätte es für eine Premiere für Daniel Altmaier werden können, wenn die Zuschauerränge auf dem Center Court in der OWL-Arena gefüllt gewesen wären. Die Haller Zuschauer hätten dem 22-jährigen Deutschen einen begeisternden Empfang bereitet und ihn sicherlich auch im Verlauf des gesamten Matches gegen den Australier Jordan Thompson unterstützt.

Diese Unterstützung hätte ihm sicherlich gut getan. Gegen Jordan Thompson, der vor allem auf Rasen sehr stark aufspielen kann, hatte der gebürtige Kempener von Beginn an einen schweren Stand. Der 27-jährige Australier, der 2017 auf dem Rasen von Queens keinen Geringeren als Andy Murray bezwingen konnte, agierte abgeklärt, spielte sehr variabel und rückte auch das ein oder andere Mal ans Netz vor. Bei seinen Aufschlagspielen ließ Jordan Thompson wenig anbrennen. Am Ende des ersten Satzes standen lediglich vier Punkte in vier Aufschlagspielen des Australiers für Daniel Altmaier zu Buche. Gleich zweimal hingegen schaffte Jordan Thompson ein Break und so war der erste Durchgang nach 34 Minuten mit 6:2 an den Australier gegangen.

Dass sich Jordan Thompson bei seiner ersten Turnierteilnahme in Halle wohlfühlt, zeigte er auch im zweiten Satz. Weiterhin bewegte er sich auf dem grünen Geläuf sehr gut. Daniel Altmaier versuchte immer wieder, den Australier unter Druck zu setzen. Der junge Deutsche riskierte viel, vor allem bei seinen Grundlinienschlägen. Sein Mut wurde aber nur zum Teil belohnt. So wehrte er in seinen beiden ersten Aufschlagspielen gleich fünf Breakbälle ab und brachte seinen Aufschlag beide Male noch durch. Allerdings erarbeitete sich Daniel Altmaier selbst keine Breakmöglichkeit. Es fehlte ihm an Konstanz und so reichte es nicht. Zwar schaffte es der Deutsche im zweiten Durchgang in den Tie-Break. In diesem hatte Jordan Thompson dann aber mit 7:4 zum 6:2, 7:6(4) die Nase vorn.

Daniel Altmaier zog bei seiner Premiere auf dem Haller Center Court gegen den Australier Jordan Thompson den Kürzeren. FOTO: NOVENTI OPEN/HalleWestfalen