Die offizielle App der TERRA WORTMANN OPEN

30. TERRA WORTMANN OPEN  17. - 25. Juni 2023

TICKET CENTER 05201 81 80
Montag, Mittwoch bis Freitag 12 - 16 Uhr
(im Sportpark, Gausekampweg 2, Halle/Westf.)

Mitreißende TERRA WORTMANN OPEN Gala-Night

Joachim Llambi führte durch das erstklassige Showprogramm

Spektakuläre Artistik, leidenschaftliche Tanzkunst, ein mitreißender Auftritt von Giovanni Zarrella, dazu noch zwei erwartungsfrohe Finalisten auf der Bühne des OWL EVENT CENTER – die Gala Night der 29. TERRA WORTMANN OPEN begeisterte am Samstagabend bei schweißtreibenden Temperaturen Hunderte Gäste in HalleWestfalen. In ausgelassener Feststimmung feierten die Besucher auch die lang ersehnte Rückkehr zur Normalität bei Deutschlands zuschauerstärkstem Tennisevent: „Wir sind überglücklich, Sie alle wieder zu einem solch schönen Abend begrüßen zu können“, sagte Turnierdirektor Ralf Weber und versprach für den 30. Geburtstag des ATP 500er-Rasenwettbewerbs im kommenden Jahr „ein Klassefeld und ein großartiges ,Tennistainment‘.“

Der bestens aufgelegte Moderator Joachim Llambi, bekannt als Juror der TV-Show „Let‘s Dance“, führte durch ein hochwertiges Abendprogramm und glänzte dabei mit seinen launigen Interviews – natürlich auch mit den glücklichen Endspielteilnehmern Daniil Medvedev, der Nummer eins der ATP-Weltrangliste, und seinem polnischer Herausforderer Hubert Hurkacz (ATP 12). „Das wird noch mal ein ganz harter Job für mich“, meinte Medvedev. „Ich bin aber erst mal froh, schon wieder ein Finale erreicht zu haben. Bei diesem Weltklassefeld in Halle ist das keine Selbstverständlichkeit.“ Hurkacz freute sich über die Unterstützung durch viele polnische Fans in der Turnierwoche und hoffte, gegen den „ganz starken“ Weltranglisten-Ersten bestehen zu können: „Ich nehme aber aus den letzten Tagen hier eine Menge Selbstbewusstsein mit.“ Hurkacz hatte im Viertel- und Halbfinale insgesamt vier Tiebreaks für sich entschieden, er glänzte sozusagen als König der Tennis-Lotterie.

Mit faszinierenden Bühnenshows hatten die Profitänzer Malika Dzumaev und Zsolt Sandor Cseke sowie die Artisten des GOP-Variete-Ensembles die Gala Night-Besucher zum Staunen gebracht und für tosenden Applaus gesorgt. Und dann heizte Giovanni Zarrella, inzwischen Star einer ZDF-Samstagabendshow, die Stimmung im OWL EVENT CENTER gleich mit seinen ersten Songs so an, dass es kaum noch einen auf den Sitzen hielt. Mit „Un Angelo“ verabschiedete sich Zarrella von den begeisterten Fans, die anschließend bei Partysound der Band „Sunrise“ in den Sonntagmorgen hineinfeierten.

Bei der traditionellen Tombola der TERRA WORTMANN OPEN wurde für zwei Charity-Projekte gesammelt. Zum einen für den langjährigen Turnierpartner im sozialen Bereich, die von Bodelschwinghschen Stiftungen in Bielefeld-Bethel. Und dann auch für die „Tennis is us“-Foundation, die sich zum Ziel gesetzt hat, mehr junge Spielerinnen und Spieler ohne große Einstiegshürden für den Tennissport zu gewinnen. Als Hauptgewinn winkte ein Business-Class-Flug für zwei Personen nach Dubai, gestiftet von Turniersponsor Emirates. Zudem warteten weitere attraktive Preise auf die Besucher, unter anderem auch Computer von Hauptsponsor Terra oder VIP-Tickets für das Amundi Golf Masters in Berlin und ein Wochenende mit einem Polestar-Automobil.

Zu den Gästen der Gala Night zählten auch der Champion des Jahres 1999, Nicolas Kiefer, und Thomas Rupprath, einer der erfolgreichsten deutschen Schwimmer der letzten Jahrzehnte, dekoriert mit Olympiamedaillen, WM- und EM-Titeln.

Das aus „Let’s Dance“ bekannte Tanzpaar Malika Dzumaev und Zsolt Sandor Cseke begeisterte mit einer Latein-Show. © TERRA WORTMANN OPEN/HalleWestfalen