Die offizielle App der TERRA WORTMANN OPEN

30. TERRA WORTMANN OPEN  17. - 25. Juni 2023

TICKET CENTER 05201 81 80
Montag, Mittwoch bis Freitag 12 - 16 Uhr
(im Sportpark, Gausekampweg 2, Halle/Westf.)

Oscar Otte kämpft am Donnerstag ums Viertelfinale

Der Weltranglisten-Erste Daniil Medvedev trifft auf Ilya Ivashka

bersteht der letzte deutsche „Tennis-Mohikaner“ auch das Achtelfinale der 29. TERRA WORTMANN OPEN? Diese Frage wird am Donnerstag, dem vierten Wettkampftag von Deutschlands ATP 500er-Rasenklassiker, in der OWL ARENA beantwortet – dann, wenn Oscar Otte (ATP 51) zum Duell mit dem Georgier Nikoloz Basilashvili (ATP 25) antritt. Basilashvili fühlt sich augenscheinlich sehr wohl bei deutschen Wettbewerben, schließlich holte der 30-Jährige drei seiner fünf Karrieretitel hierzulande, 2021 in München sowie 2018 und 2019 in Hamburg.

„Er ist ein sehr, sehr starker Gegner, gegen den man sich keine Schwächen erlauben darf“, sagt Otte, der allerdings im Moment selbst in auffällig guter Form ist und dies am Stuttgarter Weissenhof als Halbfinalist eindrucksvoll illustrierte. Der 28-jährige Kölner ist derzeit praktisch die deutsche Nummer eins – in Abwesenheit des verletzten Weltranglisten-Zweiten Alexander Zverev. Otte wird auch als höchstplatzierter deutscher Spieler in den Saison-Höhepunkt in Wimbledon gehen. Gegen Basilashvili trat Otte bisher noch nicht an, es ist jetzt in HalleWestfalen das erste ATP-Treffen der beiden Profis. Die Partie ist als zweites Match nach 12.00 Uhr auf dem Centre Court angesetzt.

Keine Pause gibt es für den neuen Weltranglisten-Ersten Daniil Medvedev, der nach seinem klaren Auftaktsieg am Mittwoch gegen Belgiens wendigen Flitzer David Goffin (ATP 39) nun auf Ilya Ivashka (ATP 42) trifft. Ivashka hatte in seiner Eröffnungspartie die Nervenprobe gegen Lokalmatador Jan-Lennard Struff (ATP 103) erfolgreich bestanden und sich im Tiebreak-Krimi des dritten Satzes durchgesetzt. Das Match, als drittes Tagesmatch terminiert, ist eine Neuauflage des Viertelfinales von s‘-Hertogenbosch aus der Vorwoche – dort hatte Medvedev in zwei umkämpften Sätzen mit 7:6 (10:8) und 6:4 gewonnen. Im Kopf-zu-Kopf-Vergleich führt er insgesamt mit 2:1.

Als Favorit geht der an Nummer sieben gesetzte Spanier Roberto Bautista Agut (ATP 20) in die Achtelfinalpartie gegen den niederländischen Qualifikanten Tallon Griekspoor (nicht vor 17.30 Uhr). Bautista Agut hatte 2018 das Halbfinale in Halle erreicht, musste dann aber die Partie gegen den späteren Sieger Borna Coric (Kroatien) wegen einer Verletzung aufgeben. 2019 unterlag Bautista Agut im Viertelfinale wieder einem späteren Sieger – nämlich Roger Federer, der damals seinen zehnten Titel holte. „Ich möchte natürlich auch einmal ins Endspiel kommen und hier den Pokal gewinnen“, sagt der 34-jährige Allrounder. Um einen Platz in der Runde der letzten Acht kämpfen in der Startpartie um 12.00 Uhr am Fronleichnams-Feiertag auch Karen Khachanov (ATP 23) und Laslo Djere (Serbien/ATP 62).

Oscar Otte spielt am Donnerstag gegen Nikoloz Basilashvili. © TERRA WORTMANN OPEN/Mathias Schulz