Die offizielle App der TERRA WORTMANN OPEN

32. TERRA WORTMANN OPEN  14. - 22. Juni 2025

TICKET CENTER 05201 81 80
Tel. Hotline: Montag bis Freitag 11 - 17 Uhr / Laufkundschaft: Mo./Mi./Fr. 11 - 16 Uhr
(im Sportpark, Gausekampweg 2, Halle/Westf.)

Ralf Weber zieht positive Bilanz: „Eine echte Tennisparty für die Zuschauer!“

Über 100.000 Besucher erleben Spitzentennis an den neun Turniertagen der 31. TERRA WORTMANN OPEN

Turnierdirektor Ralf Weber hat die 31. TERRA WORTMANN OPEN als „einen der besten Jahrgänge“ in der Geschichte des ATP 500er-Rasenklassikers gewürdigt: „Die neue Nummer eins der Welt, der Olympiasieger und French-Open-Finalist, dazu weitere Top-Ten-Stars und deutsche Asse in starker Form – das war ein mitreißendes Fest mit Jannik Sinner, Alexander Zverev und Co.“, sagte Weber. „Die Fans haben buchstäblich großes Tennis gesehen. Und auf Schritt und Tritt die packenden Duelle und eine herausragende Atmosphäre miterlebt.“

Bis zum Finalsonntag werden gut 100.000 Zuschauer die Matches in der OWL ARENA und auf den anderen Wettkampfcourts miterlebt haben. „Ich setze ein dickes Pluszeichen in der Bilanz“, sagte Sven Wortmann von der Wortmann AG, dem Titelsponsor. „Trotz der sportlichen Konkurrenz durch die Fußball-EM hat das Turnier eine Super-Performance hingelegt.“ Der Computerhersteller hatte über 2.000 Partner und Kunden zur Vertiefung der Geschäftsbeziehungen eingeladen, teils sogar aus Asien und den USA: „Es ist ein außergewöhnliches Event für viele unserer Gäste. Die Spannung auf dem Centre Court, die Zeit off-court im großzügigen VIP-Bereich“, sagte Wortmann. „Für mich fühlt sich das Turnier fast schon wie ein Masters an.“

Nicht nur mit seinem sportlich exzellenten Stellenwert, sondern auch als Schauplatz für aufregendes Entertainment neben den Weltklassespielen untermauerte Halle seine deutsche und internationale Spitzenposition in der ATP 500er-Serie. „Ein solches Aufgebot von Top Ten-Profis und nationalen Assen gibt es kaum anderswo zu sehen“, sagte Turnierchef Ralf Weber. „In einer der wichtigsten Saisonwochen ist Halle das dominierende Event. Für viele Spieler aus der Topetage ist es das einzige Turnier, bei dem sie zwischen den French Open und Wimbledon antreten.“

Bei den 31. TERRA WORTMANN OPEN hatte mit ATP-Spitzenreiter Jannik Sinner, Olympiasieger und French-Open-Finalist Alexander Zverev (ATP 4), Daniil Medvedev (ATP 5), Andrey Rublev (ATP 6) und Hubert Hurkacz (ATP 9) ein Quintett aus der Top-Ten-Elite um Spiel, Satz und Sieg gefightet. Zudem sorgten Lokalmatador Jan-Lennard Struff und mehrere deutsche Spitzendoppel mit furiosen Auftritten für Begeisterung unter den Tennisfreunden aus nah und fern.

Als „markante Gesichter“ des bedeutendsten deutschen Herrentennis-Wettbewerbs bezeichnete Turnierdirektor Ralf Weber Deutschlands Frontmann Alexander Zverev und den Südtiroler Himmelsstürmer Jannik Sinner. „Alexander Zverev ist langfristig an das Turnier gebunden. Er ist zum starken Botschafter der Terra Wortmann Open geworden“, so Weber. „Für die Familie Zverev ist Halle ein Schauplatz, an dem sich alle wie zuhause wohlfühlen.“ Alexander Zverevs Stiftung „Aufschlag gegen Diabetes“ hatte am ersten Turnier-Wochenende auch ein Kindertraining samt Fragestunde mit dem deutschen Star veranstaltet.

Bruder und Manager Mischa Zverev ließ sich nach einer Erkrankung des beliebten Stadionsprechers Björn Sassenroth nicht lange bitten und übernahm kurzerhand das Frage-und-Antwort-Spiel nach den Matches. Senkrechtstarter Sinner, der aktuelle Australian Open-Champion, betonte mehrfach, wie eng er sich den TERRA WORTMANN OPEN verbunden fühle, vor allem, weil man ihn schon als Teenager mit Wildcards ausgestattet hatte. „Ich genieße die tolle Stimmung hier schon viele Jahre. Und ich weiß, wer früh an mich geglaubt hat.“ Neben den etablierten Größen schufen auch Profis wie der französische Youngster Arthur Fils und Chinas Topmann Zhizhen Zhang erinnerungswürdige Momente – allein Zhangs Matches verfolgen ja stets Millionen Fans im Riesenreich der Mitte. Gegenwärtig befinden sich auch drei chinesische Unternehmen im Sponsorenpool der TERRA WORTMANN OPEN.

Auf starke Resonanz trafen die öffentlichen Trainings der ATP-Profis, auch Jannik Sinner und Alexander Zverev feilten unter den interessierten Blicken der Fans mehrfach an ihrem Spiel. „Wir werden dieses Angebot im kommenden Jahr noch ausbauen“, sagte Turnierdirektor Ralf Weber, der sich auch über ein Verkaufsplus bei den Groundtickets für die 31. TERRA WORTMANN OPEN freute. „Nach den leider etwas kühlen Auftakttagen war die Stimmung am Ende sommerlich-gelöst, eine echte Tennisparty für Zuschauer aus Deutschland, aber auch aus vielen anderen Ländern rund um die Erde.“ Autogrammstunden mit den ATP-Stars sorgten für einen regelrechten Massenauflauf, unter anderem mit den Top-Ten-Größen und Griechenlands Ass Stefanos Tsitsipas bei verschiedenen Sponsoren.

Für hochwertige TV-Übertragungen der 31. TERRA WORTMANN OPEN sorgten national die langjährigen Kooperationspartner Eurosport und ZDF. Bilder des Turniers wurden darüber hinaus über Generalverträge der ATP in knapp 150 Ländern weltweit gesendet. Im VIP-Bereich wurden in der Turnierwoche rund 1.000 Gäste täglich begrüßt.

Turnierdirektor Ralf Weber (l.) und Sven Wortmann ziehen eine positive Abschlussbilanz der 31. TERRA WORTMANN OPEN. Foto: TERRA WORTMANN OPEN