Die offizielle App der TERRA WORTMANN OPEN

30. TERRA WORTMANN OPEN  17. - 25. Juni 2023

TICKET CENTER 05201 81 80
Montag bis Freitag 11 - 18 Uhr, Samstag 12 - 15 Uhr
(im Sportpark, Gausekampweg 2, Halle/Westf.)

Doppel-Triumph für Granollers/Zeballos

Im Finale besiegen sie Pütz und Venus in einem dramatischen Champions-Tiebreak

In einem an Dramatik kaum zu überbietenden Finale haben sich Marcel Granollers (Spanien) und Horacio Zeballos (Argentinien) den Doppel-Titel der 29. TERRA WORTMANN OPEN geholt. Sie gewannen gegen die deutsch-neuseeländische Kombination Tim Pütz und Michael Venus mit 6:4, 6:7 und 14:12. Für Granollers/Zeballos war es der erste Titel in Halle und der erste in dieser Saison auf der ATP-Tour.

Tim Pütz und Michael Venus, die vor dem Endspiel in Halle ohne Satzverlust waren und 2022 bereits den Titel in Dubai gewonnen hatten, wären beinahe zu den großen Comeback-Königen geworden. Den ersten Durchgang gaben sie mit 4:6 ab, doch durch das 7:5 im Tiebreak des zweiten Satzes schafften sie es in den Match-Tiebreak, der im Finale in Champions-Tiebreak umgetauft wird. Schnell lagen Pütz/Venus mit 0:5 und 1:6 hinten, doch sie gaben das Match nicht verloren. Beim 8:8 war der Ausgleich geschafft, beim 10:9 und 12:11 hatten sie sogar Matchbälle. Doch Granollers/Zeballos blieben cool und holten sich mit ihren dritten Matchball zum 14:12 den Sieg.

Das Comeback des Deutschen und des Neuseeländers, beide 34 Jahre alt, blieb ohne Happyend, das erstmalige Erreichen des Finals ist aber ein großer Erfolg, der Selbstvertrauen für die nächsten Aufgaben gibt. Wimbledon steht an und vielleicht sehen sie sich diese beiden Weltklasse-Doppel dort in einer späten Runde wieder.

Marcel Granollers (36) und Horacio Zeballos (37), Wimbledon-Finalisten 2021, sind damit die Nachfolger von Kevin Krawietz und Horia Tecau, die im vergangenen Jahr den Titel in Halle geholt hatten. Pütz wäre der neunte Deutsche gewesen, der den Doppel-Titel in Halle gewonnen hätte. Bisher haben Michael Stich, Karsten Braasch, David Prinosil, Mischa Zverev, Christopher Kas, Philipp Kohlschreiber, Andre Begemann und Kevin Krawietz dies geschafft. Doppel-Rekordsieger in Halle ist übrigens Raven Klaasen. Der Südafrikaner siegte 2015 und 2016 gemeinsam mit Rajeev Ram und 2019 zusammen mit Michael Venus. 

(V. l.) Tim Pütz, Michael Venus, Marcel Granollers und Horacio Zeballos. Foto: TERRA WORTMANN OPEN/Mathias Schulz