29. TERRA WORTMANN OPEN  11. – 19. Juni 2022

TICKET CENTER 05201 81 80
Montag, Mittwoch bis Freitag 12-16 Uhr
(im Sportpark, Gausekampweg 2, Halle/Westf.)

Gael Monfils scheitert am aufschlagstarken Lloyd Harris

Souveräner erster Auftritt von Afrikas Nummer eins: Lloyd Harris siegt mit 6:4, 6:4.

Es war der erste Auftritt des Lloyd Harris beim Haller Rasenturnier – und es wurde gleich ein richtig guter. Gegen den an Position acht gesetzten Gael Monfils zeigte der Südafrikaner eine hervorragende Leistung und siegte mit 6:4, 6:4.

Während der favorisierte Franzose recht verhalten startete, begann Lloyd Harris furios. Es dauerte gerade mal vier Minuten, da hatte der 24-Jährige schon das erste Break geschafft. Was folgte waren fünf souveräne Aufschlagsspiele und der erste Satz war nach 36 Minuten mit 6:4 eingetütet.

Das Auftreten von Gael Monfils wirkte ein wenig kraftlos. Zwar versuchte der 34-jährige Weltranglistensechzehnte seinen Gegnüber unter Druck setzen. Doch dies misslang zumeist, da seine Grundlinienschläge nicht die notwendige Länge hatten. So hatte Lloyd Harris reichlich Möglichkeiten zu attackieren. Erst beim Stand von 2:2 schien sich der Franzose gefangen zu haben. Er legte ein einwandfreies Aufschlagspiel hin, gewann dieses ohne Punktverlust, weil er schneller spielte, mehr mehr Mut zum Risiko bewies. Ein Aufschlagspiel später war dieser Mut wieder verschwunden. Lloyd Harris war es wieder, der das Spiel diktierte und dem das entscheidende Break gelang.

Am Ende hieß es erneut 6:4 für den Südafrikaner, weil er bei seinem eigenen Aufschlag nichts anbrennen ließ. Noch zwei Fakten: In den letzten drei Aufschlagspielen des 24-Jährigen konnte Gael Monfils nur einen Punktgewinn für sich verzeichnen. Und der Franzose hatte im gesamten Match keinen Breakball. Mit Lloyd Harris ist in dieser Form bei den NOVENTI OPEN absolut zu rechnen.

Blieb unter seinen Möglichkeiten: Gael Monfils verlor in der ersten Runde der NOVENTI OPEN. © NOVENTI OPEN/Mathias Schulz