Die offizielle App der TERRA WORTMANN OPEN

30. TERRA WORTMANN OPEN  17. - 25. Juni 2023

TICKET CENTER 05201 81 80
Montag, Mittwoch bis Freitag 12 - 16 Uhr
(im Sportpark, Gausekampweg 2, Halle/Westf.)

Krawietz/Mies im Doppel-Viertelfinale

6:7, 6:3 und 10:8 im deutschen Duell gegen Altmaier/Otte

Die Mission Titelverteidigung ist in vollem Gange. Kevin Krawietz hat zusammen mit seinem Partner Andreas Mies das Viertelfinale der 29. TERRA WORTMANN OPEN erreicht. Im deutschen Duell besiegten die French-Open-Champions der Jahre 2019 und 2020 Daniel Altmaier und Oscar Otte mit 6:7, 6:3 und 10:8 im Match-Tiebreak. Allerdings kann nur Krawietz seinen Titel verteidigen, denn vor einem Jahr gewann der Coburger zusammen mit dem Rumänen Horia Tecau das Doppel-Turnier in Halle. Damals mit einem Finalsieg gegen Felix Auger-Aliassime/Hubert Hurkacz. Sein Partner Mies war im Jahr 2021 lange verletzt. 

Das Achtelfinale war Schwerstarbeit für Krawietz/Mies. Allerdings auch mit einem gewissen Spaßfaktor im Duell unter guten Freunden. So klatschten sich Mies und Otte nach seinem tollen Volley von Mies, der mit Rückeffet auf der richtigen Seite des Netzes landete, unter dem Jubel der Zuschauer ab.  

Im ersten Satz brachten alle Akteure ihren Aufschlag jeweils dreimal durch, der Tiebreak musste entscheiden. Mit 8:6 sicherten sich Altmaier/Otte diesen Durchgang, einen Satzball wehrten sie dabei ab. Satz zwei war ebenfalls lange ausgeglichen, bis Otte seinen Aufschlag zum 3:5 verlor. Im Match-Tiebreak führten Krawietz/Mies schon mit 6:2, doch ihre Kontrahenten kamen wieder ran. Mit 10:8 brachten die Favoriten das Match nach Hause. Krawietz/Mies spielen jetzt am Donnerstag gegen Tim Pütz/Michael Venus um den Einzug ins Halbfinale. Das deutsch-neusseländische Doppel hielt sich gegen Simone Bolelli (Italien) und Matwe Middelkoop (Niederlande) beim 7:6 und 6:4 schadlos. 

Im Viertelfinale am Donnerstag bekommen es die an Nummer eins gesetzten Marcel Granollers (Spanien) und Horacio Zeballos (Argentinien) mit dem mexikanisch-argentinischen Duo Santiago Gonzalez/Andrea Molteni zu tun. Granollers/Zeballos setzten sich in Runde eins gegen das Lucky-Loser-Doppel Tallon Griekspoor/Alex Molcan durch. Es war der dritte Gegner, der den Turnierfavoriten am Dienstag zugeteilt wurde. Das ursprüngliche Duo musste zurückziehen, die ersten Lucky Loser ebenfalls. Außerdem im Viertelfinale: Yannick Hanfmann und Jan-Lennard Struff gegen Marcelo Arevalo (El Salvador) und Jean-Julien Rojer (Niederlande). 
 

Kevin Krawietz und Andreas Mies haben das Viertelfinale erreicht. Foto: TERRA WORTMANN OPEN/Mathias Schulz